Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel

    Aktuelle Themen ältere Artikel
    • Grußwort von Erzbischof Becker zum Studientag für das Pastorale Personal am 27.11.17

      Artikel lesen
    • Gottesdienst zum Abschluss des Studientags für das pastorale Personal am 27.11.17

      Artikel lesen
    • Gott ins Gespräch gebracht im Leben junger Familien

      Artikel lesen
    • Vom Brotbrechen zum Steh-Imbiss?

      Artikel lesen

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      Beginn: 06.02.2018GBE006Studientage „Rätearbeit“

      GBE006 Studientage „Rätearbeit“



      Beginn:06.02.2018 | nach dem Abendessen Uhr
      Ende:29.01.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Kath. Akademie Schwerte
      Referenten:Matthias Kolk, Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 09.02.2018EXA001Exerzitien im einfachen Lebensstil

      EXA001 Exerzitien im einfachen Lebensstil


      Wir laden ein zu ignatianischen Exerzitien im Schweigen mit einem täglichen Begleitgespräch. In den persönlichen Prozess integrieren wir ganz alltägliche Vollzüge und sorgen füreinander, indem wir Frühstück und Abendessen bereiten und die Räume sauber halten. All das geschieht in der Achtsamkeit der Exerzitien. So üben wir den wachsamen Blick auf Gott, uns selbst und die Menschen um uns.

      Max. Teilnehmerzahl: 12 Personen

      Anmeldungen: Anmeldungen erfolgen über das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Kosten: 289,- €

      Wird für Priester und Gemeindereferent/innen nach der jeweiligen Regelung bezuschusst.


      Beginn:09.02.2018 | 18.00 Uhr Uhr
      Ende:16.02.2018 | 9.30 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Theklahaus, Winterberg
      Referenten:Pater Dr. Thomas Gertler SJ – Gudrun Theurer, Dipl.- Theol.

      verbindlich anmelden

      Beginn: 19.02.2018ATB004„Weil Jede/r etwas zu sagen hat“

      ATB004 „Weil Jede/r etwas zu sagen hat“

      Bibliolog mit Kindern im Grundschulalter: Fortbildungstag


      Der Bibliolog ist eine Methode, um gemeinsam mit einer Gemeindegruppe,
      einer Schulklasse oder auch im Gottesdienst einen biblischen
      Text zu entdecken. Er lässt die Bibel lebendig werden, indem er unsere
      Lebensgeschichten und die biblische Geschichte miteinander in
      Verbindung bringt. Dieser Kurs führt anhand von kurzen theoretischen
      Impulsen und vielen praktischen Übungen in die grundlegenden Techniken
      ein und schließt nach Vorstellung eines eigenen Bibliologs mit
      einem Zertifikat ab.

      Leitung: Silke Otte, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Max. Teilnehmerzahl: 9 Personen

      Anmeldefrist: 19. Dezember 2017

      Fortbildungspunkte: 2 cp


      Beginn:19.02.2018 | 15.00 Uhr Uhr
      Ende:23.02.2018 | 13.15 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Andrea Schwarz, Schriftstellerin und freiberufliche Trainerin, pastorale Mitarbeiterin in der Diözese Osnabrück

      verbindlich anmelden

      Beginn: 19.02.2018PPE003Modul „Pastoraltheologie“

      PPE003 Modul „Pastoraltheologie“

      Weihejahrgänge 2014/2015/2016



      Beginn:19.02.2018 | 14.30 Uhr Uhr
      Ende:22.02.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Professorin Dr. Maria Widl, Lehrstuhl für Pastoraltheologie, Kath.-Theol. Fakultät der Univ. Erfurt

      verbindlich anmelden

      Beginn: 24.02.2018ATB005Fragen des Glaubens: Gott und das Leid in der Welt

      ATB005 Fragen des Glaubens: Gott und das Leid in der Welt


      Das Leiden in der Welt gehört zu den großen Fragen der Menschheitsgeschichte und bildet den grundlegenden Inhalt der Theodizee-Problematik:
      Wie sind die Güte Gottes und seine Macht mit der realen, von Leid und Tragik gezeichneten Welt zusammen zu denken? „Auschwitz“ und „Tsunami“ stehen dabei nur als Chiffren für das vermeintliche Scheitern eines Gottes, der sich nach christlicher Auffassung in Schöpfung und Offenbarung als Liebe zeigt. Doch wie kann man angesichts von so viel ungerechtem Leid in der Geschichte noch am Glauben an einen „lieben Gott“ festhalten. Der Studientag beschäftigt sich mit den zentralen Argumenten in Geschichte und Gegenwart, die eine Rechtfertigung Gottes angesichts der Übel dieser Welt zu leisten versuchen.
      Wie lässt sich das Vertrauen auf Gottes rettendes Handeln auch heute plausibel machen?

       

      Leitung: Dr. Werner Sosna, Liborianum, Paderborn

      Anmeldefrist: 16. Februar 2018

      Fortbildungspunkte: ½ cp

       


      Beginn:24.02.2018 | 10.00 Uhr Uhr
      Ende:24.02.2018 | 16.30 Uhr Uhr
      Ort:Paderborn, der konkrete Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
      Referenten:Johannes Vutz, Fundamentaltheologie, Theol. Fakultät Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 24.02.2018DBE003Die Rolle des Diakons im Pastoralteam

      DBE003 Die Rolle des Diakons im Pastoralteam

      Erfahrungsaustausch, Konzepte



      Beginn:24.02.2018 | 9.30 Uhr Uhr
      Ende:24.02.2018 | 16.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata Paderborn
      Referenten:Diakon Theo Breul, Beauftragter des Diakonenrates, PV Elsen-Wewer

      verbindlich anmelden

      Beginn: 24.02.2018DAD004Das aktuelle Eherecht – in Theorie und Praxis

      DAD004 Das aktuelle Eherecht – in Theorie und Praxis


      Der Studientag geht auf aktuelle Entwicklungen des kirchlichen Eherechts ein.


      Beginn:24.02.2018 | 10.00 Uhr
      Ende:24.02.2018 | 15.00 Uhr
      Ort:Collegium Leoninum, Leostr. 21, 33098 Paderborn
      Referenten:Weihbischof Offizial Dr. Dominicus Meier OSB

      verbindlich anmelden

      Beginn: 26.02.2018AHP004Zeitmanagement und Selbstorganisation – Effektives Planen und Arbeiten

      AHP004 Zeitmanagement und Selbstorganisation – Effektives Planen und Arbeiten

      „Werdenfelser Kurs“


      „Allen, die immer wieder in Zeitnot kommen und spüren, „meine Zeit ist gefüllt, aber nicht erfüllt“, hilft der Werdenfelser Kurs, die eigene Lebens und Arbeitsweise zu reflektieren und durch Prioritätenfindung das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden und Schritt für Schritt Visionen, Träume und Ziele voranzutreiben.
      Es werden Grundregeln einer effektiven Zeit- und Aufgabenplanung vermittelt und in der Praxis geübt. Dazu hilft eine Einführung und konkrete Einübung in das Arbeiten mit dem Werdenfelser Zeitplanbuch, mit den elektronischen Zeitplankalendern (Google, etc.) für Smartphone, Tablets und Laptops. Anhand von Praxisbeispielen wird eingeübt, von der lästigen Zettel- und Stapelwirtschaft wegzukommen und eine effektiven Schriftgutverwaltung und Büro-Organisation anzuwenden.
      Ziel ist es, an jedem Tag eine Stunde mehr Zeit zum Leben zu haben.

      Fortbildungspunkte: 2 cp


      Beginn:26.02.2018 | 15.30 Uhr Uhr
      Ende:02.03.2018 | 13.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Werdenfels
      Referenten:Günter Lesinski, Direktor Haus Werdenfels und Werdenfelser Seminar, Referent, Exerzitienbegleiter (GCL), Gestalttrainer(IGB), NLP-Practitioner (INLP) – Alexandra Graßler, Unternehmensberaterin, Coach

      verbindlich anmelden

      Beginn: 26.02.2018PIP002Mitarbeiter/innen führen und leiten

      PIP002 Mitarbeiter/innen führen und leiten


      Wir können haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen, Teams und kirchliche Einrichtungen nur dann erfolgreich führen, wenn wir in der Lage sind, uns selbst zu führen! Unter folgenden Aspekten und Fragestellungen wird das Seminar sich mit dem Thema Führung auseinandersetzen und die eigene Reflexion anstoßen:
      • Führung bedeutet, Erwartungen bewusst wahrzunehmen und im Blick darauf zu handeln
      • Führung bewegt sich auf verschiedenen Ebenen (Aufgaben-, Gruppen-, Subjekt- und Institutionsebene) – wie kann ich diesen gerecht werden?
      • Führung braucht Visionen und Ziele – wer/ was leitet mich?
      • Ich stehe im Spannungsfeld verschiedener Rollen – wie kann ich mich selbst gut leiten?
      • Ich spüre die Spannung zwischen Person und Rolle – wie finde ich die Balance und meinen Stil?
      • Führung stellt verschiedene Aufgaben – wie kann ich durch Delegation die Verantwortung der Mitarbeiter/innen fördern, ihre Fähigkeiten nutzen und mich entlasten?
      • Führungsverantwortung entfaltet sich in besonderen Situationen (Dienstgespräch, Teamarbeit, Ehrenamtliche u.a.) – wie kann ich diese kompetent und effektiv wahrnehmen?
      • Führung realisiert sich in Interaktion – wie kann ich mit Grund bedürfnissen


      Beginn:26.02.2018 | 15.30 Uhr Uhr
      Ende:02.03.2018 | 13.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Werdenfels, Nittendorf
      Referenten:Michael Konrad Reis, Religionspädagoge, Dipl. Caritastheologe, Tätigkeit als Religionslehrer und Gemeindereferent, Ehe-, Familien- und Lebensberater, selbständiger Supervisor – Elisabeth Paukner, Dipl. Theol., Referentin und Stellvertr. Direktorin Haus Werdenfels, Exerzitienbegleiterin, Dozentin für Biographiearbeit, NLP-Practitioner – Hedi Pruy-Lange, Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Sozialpädagogin, Managementtrainerin

      verbindlich anmelden

      Beginn: 27.02.2018ACW002Grundlagen Islam

      ACW002 Grundlagen Islam


      Die Auseinandersetzung mit dem Islam ist eine gesellschaftliche Aufgabe der heutigen Zeit. Bevor man sich Spezialthemen zuwenden kann, ist es hilfreich, grundlegendes Wissen über diese Religion zu erwerben.
      Wer dieses Grundwissen auffrischen möchte oder in der Ausbildung nicht erwerben konnte, ist in diesem Einführungskurs genau richtig.
      Inhalte des Kurses sind: Entstehungsgeschichte, Glaubensrichtungen, Moscheeverbände in Deutschland, fünf Säulen und sechs Glaubenssätze.
      Um nicht nur über den Islam, sondern auch mit Muslimen zu sprechen, schließt der Tag mit einer Moscheeführung und einer Einführung in das Ritualgebet.

      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

      Anmeldefrist: 02. Januar 2018

      Fortbildungspunkte: ½ cp

       

       


      Beginn:27.02.2018 | 9.30 Uhr Uhr
      Ende:27.02.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Abtei Königsmünster/ Fatih Cami Moschee, Meschede
      Referenten:Eva-Maria Leifeld, Diözesanbeauftragte für katholisch-islamischen Dialog – Dr. Ahmet Arslan, Lehrer/ Fatih Cami Moschee, Meschede

      verbindlich anmelden