AHP014 Sprache in der Verkündigung



Eine Schreib- und Sprech-Werkstatt

Beginn: 07.05.2018 | 14.00 Uhr Uhr
Ende: 08.05.2018 | 17.00 Uhr Uhr
Ort: Haus Maria Immaculata, Paderborn
Referenten: Domvikar Msgr. Dr. Wilhelm Tolksdorf, Essen, Professor für Praktische Theologie an der KatHO Paderborn – Reinhard Pede, Sprechtrainer und Profisprecher in Rundfunk und Fernsehen, Köln




Worte sind dann lebendig, wenn sie berühren oder – im Bild gesprochen – wenn sie ins Herz gehen. Um das zu erreichen, müssen Sie drei Kriterien erfüllen: (1) In den Köpfen der Zuhörer Bilder entstehen lassen, (2) Gefühle auslösen und (3) beim Zuhörenden ein Interesse wecken.
Für die Bilder sind die richtigen Worte zuständig, für die Gefühle, die Stimme.
In der Verkündigung geht es um Themen wie Geburt, Liebe, gelungenes Leben, aber auch um die traurigen Anteile des Lebens, wie Schwäche und Tod. Dies sind ideale Anlässe, bei denen mit lebendiger Sprache gesprochen sein will.

Zwei Profis aus den Bereichen Wort und Stimme werden Ihnen helfen, Ihre eigenen Texte so zu gestalten, dass Verkündigung verständlich, lebensnah und zeitgemäß ankommt. Mit intensiver Praxisarbeit und im professionellen Feedback arbeiten Sie an Ihrem Verkündigungsstil.
Zur Vorbereitung bitten wir um einen Probebeitrag von maximal 2.500 Zeichen. Erwartet wird der vorgefertigte Text. Das Mitbringen eines Laptops empfiehlt sich.

Max. Teilnehmerzahl: 12 Personen

Anmeldefrist: 16. April 2018

Kosten: ¾ cp




Anmeldung