Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel

    Aktuelle Themen ältere Artikel

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      Beginn: 24.01.2019Fahrt in das Partnerbistum nach Le Mans

      Fahrt in das Partnerbistum nach Le Mans

      mit den Diakonen des Oberkurses



      Beginn:24.01.2019 | Uhr
      Ende:28.01.2019 | Uhr
      Ort:
      Referenten:

      verbindlich anmelden

      Beginn: 02.02.2019Austausch- und Begegnungstage der Ständigen Diakone

      Austausch- und Begegnungstage der Ständigen Diakone

      Kooperationsraum Mitte


      Er sandte sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte. (Lk 10,1)


      Zum 1. August 2018 wurde Pastor Andreas Kreutzmann als neuer Diözesanbeauftragter für die Ständigen Diakone im Erzbistum Paderborn ernannt und am 29. September 2018 in dieses Amt eingeführt.

      In diesem Zusammenhang möchte Pastor Kreutzmann mit Spiritual Werner Beule und Stefan Nagels, Mitarbeiter in der Fortbildung, mit möglichst vielen Diakonen einen ersten persönlichen Kontakt ermöglichen. Deshalb bieten wir allen Diakonen in den drei Kooperationsräumen unseres Erzbistums – West, Mitte, Ost – jeweils einen Austausch- und
      Begegnungstag an.

      Das Bibelzitat zu diesem Tag aus dem Lukasevangelium möchte gleichzeitig die Ausrichtung deutlich machen: Wir sind gemeinsam gesandt und haben einen Auftrag vom Herrn. Gehen wir gemeinsam! Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!

      Ansprechpartner: Stefan Nagels

       


      Beginn:02.02.2019 | 09:30 Uhr
      Ende:02.02.2019 | 17:00 Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen
      Referenten:Pastor Andreas Kreutzmann, Diözesanbe-- auftragter für die Ständigen Diakone – Pastor Werner Beule, Spiritual für die Ständigen Diakone – Stefan Nagels

      verbindlich anmelden

      Beginn: 04.02.2019E05SCBF241Fokus Führung

      E05SCBF241 Fokus Führung

      Potentiale entfalten. Wandel gestalten.


      Zunehmend komplexer werdende Arbeitsfelder und dynamische Veränderungsprozesse stellen eine Herausforderung für Führungskräfte dar. Um dieser Komplexität und Dynamik gerecht zu werden, unterstützt
      Sie das Programm „Fokus Führung“ (als Nachfolgeprogramm des Curriculums Führung) dabei, Ihre grundlegenden Führungskompetenzen zu stabilisieren und zu vertiefen. So stärken Sie Ihre Resilienz und bleiben auch in schwierigen Situationen fokussiert und handlungsfähig.

      Das Training schafft einen Bezug zu den Veränderungen im Erzbistum Paderborn und stützt das Zukunftsbild. Sie gewinnen Klarheit über Führungsrollen und Aufgaben im Erzbistum Paderborn. Praxisbezogen bauen Sie Ihre Kompetenzen rund um die Themenfelder Strategie und Management aus.

      „Fokus Führung“ umfasst drei Fortbildungsmodule à drei Tage:
      − Modul 1: Führungsrahmen und -rollen, Kommunikation als Führungsaufgabe
      − Modul 2: Transformation, Strategie und Steuerung als Führungsaufgabe
      − Modul 3: Teams aufbauen und führen, Prozesse und Projekte managen, Gruppen moderieren

      Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Referat Personalentwicklung im Erzbischöflichen Generalvikariat statt.

      Trainingsgruppe B: Strategische Stabstellen, Einrichtungsleitungen, Geschäftsführer Gemeindeverbände, Dechanten, Schulleitungen

      Termine: 04.-06. Febr. 2019, 09.-11. April 2019, 07.-09.Okt. 2019

      Ansprechpartner: Dr. Rainer Hohmann

      Anmeldefrist: 6 Wochen vor Beginn


      Beginn:04.02.2019 | 09:00 Uhr
      Ende:06.02.2019 | 15:30 Uhr
      Ort:Kath. Akademie, Schwerte
      Referenten:cidpartners

      verbindlich anmelden

      Beginn: 05.02.2019E08DHFV041Gottesdienst- und GemeindeWerkstatt

      E08DHFV041 Gottesdienst- und GemeindeWerkstatt

      „Du bist gemeint!“


      Die Veränderungen in Kultur und Kirche fordern uns heraus, neue Aufbrüche zu gestalten. Aber wohin sollen wir uns bewegen?

      Mit Dramaturg und Regisseur Dr. Konermann stellen wir uns der Frage, wie unsere Gemeinden von morgen aussehen. Wir arbeiten an den Urformen des christlichen Gottesdienstes – beten, verkünden, sich verwandeln
      lassen – und suchen nach zeitgemäßen Formen. In einfachen Körperübungen und dramaturgischen Beispielen erforschen wir die Wurzeln unserer Gemeinde- und Feierformen. Daraus entwickeln wir für die Umsetzung vor Ort konkrete Gestaltungsmöglichkeiten.

      Unsere Gottesdienstkultur gewinnt an Verlebendigung. Unser Gemeindebild findet zurück zu einer ermutigenden Berufung aller Getauften:

      Du bist gemeint!

       

      Ansprechpartner: Dr. Rainer Hohmann
      Max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
      Anmeldefrist: 15. Jan. 2019
      Credit-Points: 1 cp


      Beginn:05.02.2019 | 14:30 Uhr
      Ende:07.02.2019 | 14:00 Uhr
      Ort:Die HEGGE, Willebadessen-Niesen
      Referenten:Dr. Bernward Konermann, Schauspieler, Regisseur, Referent für liturgische Fortbildung

      verbindlich anmelden

      Beginn: 05.02.2019Modul „Exegese“

      Modul „Exegese“

      Weihejahrgänge 2015/ 2016 und 2017


      Leitung: Msgr. Dr. Michael Menke-Peitzmeyer, Regens, Paderborn


      Beginn:05.02.2019 | 14:30 Uhr
      Ende:08.02.2019 | 13:00 Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Prof. Dr. Michael Konkel, Professor des Alten Testamentes, Theologische Fakultät, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 06.02.2019Mittlere Ebene

      Mittlere Ebene

      Studientag



      Beginn:06.02.2019 | 15:00 Uhr
      Ende:06.02.2019 | 17:30 Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Thomas Klöter, Pastorale Dienste, EGV Paderborn, Rainer Fromme, Dekanatsreferent, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 07.02.2019Beruf(ung) und Gesundheit

      Beruf(ung) und Gesundheit

      Studientag



      Beginn:07.02.2019 | 09:00 Uhr
      Ende:07.02.2019 | 17:30 Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Monika Bien, Rational-Emotive-Verhaltenstherapeutin, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 13.02.2019E08DHFJ011Trennung, Scheidung, Tod und Trauer Vom Anfang im Ende

      E08DHFJ011 Trennung, Scheidung, Tod und Trauer Vom Anfang im Ende

      Krisen und Notfälle im Lebensraum Schule


      Wenn Eltern sich trennen, geht das an Kindern und Jugendlichen nicht spurlos vorüber. Jede zweite bis dritte Ehe wird in Deutschland geschieden.
      Somit sind viele Kinder und Jugendliche direkt von Trennung und Scheidung betroffen und befinden sich in schwierigen Situationen.
      Noch drastischer ist die unmittelbare Erfahrung des Todes durch den Verlust eines lieben Menschen (Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde,…).
      Diese Krisen-Situationen haben für die Kinder und Jugendlichen unmittelbaren Einfluss auf den schulischen Alltag. Wie können Lehrer/innen und Seelsorger/innen auf diese Krisensituationen eingehen? Wie kann man den betroffenen Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen? Wie kann angemessen über Tod und Trauer gesprochen werden? Und welche externen Hilfen (Beratungsstellen etc.) gibt es?


      Beginn:13.02.2019 | 15:30 Uhr
      Ende:16.02.2019 | 13:00 Uhr
      Ort:Die HEGGE, Willebadessen-Niesen
      Referenten:Dr. Eva Brockmann, Dipl.-Sozialpädagogin

      verbindlich anmelden

      Beginn: 16.02.2019E08IVFG011„Handeln Gottes“

      E08IVFG011 „Handeln Gottes“

      Fromme Einbildung oder Tatsache der Geschichte?


      Für viele Christinnen und Christen gehört die Vorstellung, dass Gott heilsam und rettend in die Geschichte eingreift, zu den Grunddaten ihres Glaubens. Von der Schöpfung der Welt bis zum Ostergeschehen, aber auch hinein bis in unsere Tage kennen Glaube und religiöse Tradition des Christentums zahlreiche Ereignisse, die als „Handeln Gottes“ ausgewiesen werden. Demgegenüber stehen jedoch einige Erwägungen, die grundsätzliche Zweifel bis hin zu fundamentaler Kritik an der Vorstellung göttlicher Intervention laut werden lassen. Diese vorschnell als „Mangel an Glauben“ abzutun, verbietet sich. Denn wenn Gott stets in der Lage ist, zum Wohl von Welt und Mensch in die Geschichte einzugreifen, warum bietet die Geschichte dann so viele Beispiele, die gegen eine solche Vorstellung vom Handeln Gottes zu sprechen scheinen?

      Nicht zuletzt die Begriffe „Auschwitz“ oder „Tsunami“ stehen als Chiffre schlechthin für die Anfrage an die Vernünftigkeit des Glaubens an einen handelnden Gott. Der Studientag möchte im Ausgang von biblischen
      Beispielerzählungen und aktuellen Herausforderungen in Naturwissenschaft und Theologie gegenwärtige Denkmöglichkeiten vorstellen, die die Rede von einem Handeln Gottes in den Blick nehmen.

      Ist es möglich – und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen – auch heute den Glauben an einen handelnden Gott vernünftig erscheinen zu lassen?

       

      Ansprechpartner: Dr. Rainer Hohmann
      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
      Anmeldefrist: 7. Febr. 2019
      Credit-Points: ½ cp


      Beginn:16.02.2019 | 10:00 Uhr
      Ende:16.02.2019 | 16:00 Uhr
      Ort:IN VIA Akademie, Paderborn
      Referenten:Johannes Wilhelm Vutz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fundamentaltheologie, Paderborn – Dr. Werner Sosna, Liborianum Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 19.02.2019E08AKFC011Grundlagen Islam

      E08AKFC011 Grundlagen Islam

      Von Mekka über Mohammed zu Muslimen und Moschee


      Die Auseinandersetzung mit dem Islam ist eine gesellschaftliche Aufgabe der heutigen Zeit. Bevor man sich Spezialthemen zuwenden kann, ist es hilfreich, grundlegendes Wissen über diese Religion zu erwerben.
      Wer dieses Grundwissen auffrischen möchte oder in der Ausbildung nicht erwerben konnte, ist in diesem Einführungskurs genau richtig.

      Inhalte des Kurses sind:
      − Entstehungsgeschichte
      − Glaubensrichtungen
      − sechs Glaubenssätze

      Um nicht nur über den Islam sondern auch mit Muslimen zu sprechen, schließt der Tag mit einer Moscheeführung und einer Einführung in das Ritualgebet.

      Ansprechpartnerin: Svenja Hoffmann
      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
      Anmeldefrist: 14. Jan. 2019
      Credit-Points: ½ cp


      Beginn:19.02.2019 | 09:30 Uhr
      Ende:19.02.2019 | 17:00 Uhr
      Ort:Abtei Königsmünster, Meschede
      Referenten:Eva-Maria Leifeld, Katholisch-islamischer Dialog, EGV Paderborn

      verbindlich anmelden