Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel

    Aktuelle Themen ältere Artikel

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      Beginn: 23.04.2018PPE004Kompaktkurs „Verwalten in der Pastoral“

      PPE004 Kompaktkurs „Verwalten in der Pastoral“

      Weihejahrgänge 2013 und Priester der Weltkirche



      Beginn:23.04.2018 | 14.30 Uhr Uhr
      Ende:26.04.2018 | 19.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Mitarbeitende EGV Paderborn und Gemeindeverband

      verbindlich anmelden

      Beginn: 27.04.2018ACW006Sozialpastorale Zentren als Modell

      ACW006 Sozialpastorale Zentren als Modell

      Eine Exkursion


      Sozialpastorale Zentren stellen die Menschen eines Ortes oder eines Stadtviertels in den 
      arbeiten eng zusammen und unterstützen gemeinsam Menschen in schwierigen Lebens- und 
      möglichst große Nähe in den Sozialräumen an. Seelsorgliche und caritative Angebote ergänzen sich. Eine stärkere Vernetzung von pastoralen und caritativen Strukturen und Mitarbeitenden stärkt das diakonische Gesicht von Kirche und leistet einen wertvollen Dienst an den
      Menschen.

      Aufgrund erster Überlegungen in einigen unserer Pastoralen Räume und Caritasverbände nutzen wir bisherige Erfahrungen im Bistum Essen. Dort gibt es in Duisburg, Bochum und Oberhausen bereits gute Ansätze, während sich in Gelsenkirchen ein neues sozialpastorales Zentrum im Aufbau befindet.

      Wir werden auf der Exkursion von den Konzepten, Erfahrungen und Ansätzen solcher Zentren hören, das diözesane Konzept kennenlernen und einen Transfer auf die Paderborner Situation versuchen.


      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

      Anmeldefrist: 27. April 2018

      Fortbildungspunkte: ½ cp


      Beginn:27.04.2018 | 9.30 Uhr Uhr
      Ende:27.04.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Sozialpastorales Zentrum, Duisburg-Hochfeld und Sozialzentrum Gelsenkirchen, Schalke
      Referenten:Ralf Nolte, DiCV – Christian Gentges, Projektleitung „Sozialpastorale Zentren“ im Bistum Essen – Leitungsteams Sozialpastoraler Zentren

      verbindlich anmelden

      Beginn: 27.04.2018DAD002Lieben heißt, das Glück des Anderen suchen (Don Bosco)

      DAD002 Lieben heißt, das Glück des Anderen suchen (Don Bosco)


      Der Diakonat ist eine Berufung. Eine Berufung, die Freude und Erfüllung mit sich bringt. Dennoch ist das Grundsakrament des ständigen Diakons das Ehesakrament. Das Wochenende im Jugendhaus Hardehausen soll die Ehe der Diakone in den Mittelpunkt stellen. Die Tage sind geprägt durch Zeiten des Austausches und des Gebetes, des Miteinanders im Plenum und auch als Ehepaar untereinander. Ein detaillierter Ablauf wird im Vorfeld der Veranstaltung verschickt.

      Max. Teilnehmerzahl: 30 Personen

      Anmeldefrist: 11. Februar 2018


      Beginn:27.04.2018 | 17.15 Uhr Uhr
      Ende:29.04.2018 | 14.00 Uhr Uhr
      Ort:Missionshaus Neuenbeken
      Referenten:Stefan Nagels, Fort- und Weiterbildung ständige Diakone

      verbindlich anmelden

      Beginn: 02.05.2018GBE007Studientage „Meine Berufung im Lebensraum der Kirche“

      GBE007 Studientage „Meine Berufung im Lebensraum der Kirche“

      mit den Diakonen des Oberkurses


      Charismenorientierung ist gegenwärtig in aller Munde. Doch was steckt dahinter, wenn es um die Entwicklung von Kirche geht? Dass ein Paradigmenwechsel in der Pastoral ansteht, wird umso offensichtlicher, je mehr die „Pastoral der Aufgabenerfüllung“ an ihre Grenzen stößt.

      Die geistlichen Studientage verstehen sich als Angebot, Kirche als eine Gemeinschaft der von Gott Gerufenen wahrzunehmen, die von seinem Geist mit allen Gaben beschenkt wird, die sie braucht, um die Sendung Jesu fortzusetzen. 

      Inhaltliche Schwerpunkte sind:
      • Die Taufe als gemeinsame Basis des Miteinanders der unterschiedlichen Berufungen
      • Das Wort Gottes als Grundlage und Ausgangspunkt einer Orientierung an den Gaben und Charismen
      • Wie Charismen sich entdecken lassen
      • Welches Kirchenbild der Gabenorientierung zugrunde liegt
      • Haltungen einer gabenorientierten Pastoral und ihre Konsequenzen für das Rollenverständnis der hauptamtlich Tätigen


      Beginn:02.05.2018 | 9.00 Uhr Uhr
      Ende:04.05.2018 | 17.30 Uhr Uhr
      Ort:Landesvolkshochschule Hardehausen
      Referenten:Florian Jansen, Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn – Gabriele Viecens, Pädagogin, Referentin aus dem Bistum Hildesheim

      verbindlich anmelden

      Beginn: 03.05.2018AEA006Aufbaukurs Ehrenamtsentwicklung

      AEA006 Aufbaukurs Ehrenamtsentwicklung


      In dieser Qualifizierung lernen die Teilnehmenden Methode, Instrumente und Wege zur Implementierung eines systematischen Freiwilligenmanagements kennen. Sie machen sich mit der Rolle und den Aufgaben von Entwickler/innen einer engagementfreundlichen Struktur und Kultur im Pastoralen Raum und in kirchlichen Einrichtungen
      vertraut.

      Der Aufbaukurs ist unterteilt in 3 Module von je 3 Tagen. 

      Voraussetzung für die Teilnahme an den Aufbaumodulen ist der Besuch des Grundkurses Ehrenamtsförderung oder einer vergleichbaren Fortbildung.

       

      Max. Teilnehmerzahl: 18 Personen

      Anmeldungen: Anmeldungen bitte direkt an: Beate Rosentreter,KEFB Paderborn unter der Telefonnummer 05251 / 125-4459 oder 
      per Mail an: beate.rosentreter@erzbistum-paderborn.de

      Fortbildungspunkte: 3 cp


      Modul 1: Donnerstag, 03. Mai 2018, 17.00 Uhr – Samstag, 05. Mai 2018, 16.00 Uhr
      Modul 2: Donnerstag, 06. September 2018, 17.00 Uhr – Samstag, 08. September 2018, 16.00 Uhr
      Modul 3: Donnerstag, 17. Januar 2019, 17.00 Uhr – Samstag, 19. Januar 2019, 16.00 Uhr


      Beginn:03.05.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ende:05.05.2018 | 16.00 Uhr Uhr
      Ort:Kath. Akademie Schwerte
      Referenten:Peter Hölzer, Sarah G. Hoffmann, Carola Reifenhäuser, Oliver Reifenhäuser, beratergruppe ehrenamt Berlin

      verbindlich anmelden

      Beginn: 03.05.2018AHP012Auffrischungskurs Kurzgespräch und die Begegnung mit biblischen Geschichten

      AHP012 Auffrischungskurs Kurzgespräch und die Begegnung mit biblischen Geschichten


      In diesem Kurs stehen folgende Aspekte im Fokus: Die Frage nach dem Mandat, die Zielorientierung, die Erweiterung der Lösungsstrategien.


      Aus systemischer Sichtweise werden neue Zugänge zu biblischen Geschichten erschlossen. In die Begegnung mit den Texten wird das einbezogen, was „zwischen“ den Worten der Texte gefunden werden kann. In praktischen Übungen werden Möglichkeiten entwickelt, biblische Geschichten strategisch in Seelsorge und Beratung zu erzählen und die gewonnenen Erkenntnisse kreativ in die Gestaltung von Andachten, Predigten usw. einfließen zu lassen.
      Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Grundkurs Kurzgespräch und die Nennung von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis.

      Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen

      Anmeldefrist: 10. Februar 2018

      Fortbildungspunkte: 1 cp


      Beginn:03.05.2018 | 16.00 Uhr Uhr
      Ende:05.05.2018 | 13.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:

      verbindlich anmelden

      Beginn: 04.05.2018AHP013„Der ist aber sonderbar“

      AHP013 „Der ist aber sonderbar“

      Psychisch erkrankte Menschen verstehen und begleiten


      Immer wieder einmal begegnen Ihnen im pastoralen Alltag Menschen, deren Verhalten Sie nicht einzuschätzen wissen oder die Ihnen offen über Ihre psychischen Nöte berichten. Sie sind ratlos, wie Sie helfen können, wo Ihre Grenzen sind und Sie an Fachleute verweisen müssen.
      In dieser Fortbildung erhalten Sie Informationen über verschiedene psychische Störungen, ihre Ausdrucksformen und Bewältigungsstrategien.
      Ein inhaltlicher Akzent werden dabei religiöse Wahnvorstellungen sein. Sie haben Gelegenheit zum Austausch anhand von Fallbeispielen – auch aus Ihrer Praxis. Sie bauen mögliche Berührungsängste gegenüber Psychiatrie, Psychotherapie und erkrankten Menschen ab, klären Ihre Rolle und Ihre Möglichkeiten in der Begleitung als Seelsorgerin und Seelsorger und lernen Übungen kennen, um als Seelsorger/in selbst gesund zu bleiben.

      Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen

      Anmeldefrist: 04. März 2018

      Fortbildungspunkte: ½ cp


      Beginn:04.05.2018 | 16.00 Uhr Uhr
      Ende:05.05.2018 | 15.00 Uhr Uhr
      Ort:Kath. Akademie Schwerte
      Referenten:Dr. med. Michael Platte, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie – Irmgard Salmen, Gemeindereferentin mit dem Schwerpunkt „Arbeit mit Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen und Behinderungen“

      verbindlich anmelden

      Beginn: 07.05.2018AHP014Sprache in der Verkündigung

      AHP014 Sprache in der Verkündigung

      Eine Schreib- und Sprech-Werkstatt


      Worte sind dann lebendig, wenn sie berühren oder – im Bild gesprochen – wenn sie ins Herz gehen. Um das zu erreichen, müssen Sie drei Kriterien erfüllen: (1) In den Köpfen der Zuhörer Bilder entstehen lassen, (2) Gefühle auslösen und (3) beim Zuhörenden ein Interesse wecken.
      Für die Bilder sind die richtigen Worte zuständig, für die Gefühle, die Stimme.
      In der Verkündigung geht es um Themen wie Geburt, Liebe, gelungenes Leben, aber auch um die traurigen Anteile des Lebens, wie Schwäche und Tod. Dies sind ideale Anlässe, bei denen mit lebendiger Sprache gesprochen sein will.

      Zwei Profis aus den Bereichen Wort und Stimme werden Ihnen helfen, Ihre eigenen Texte so zu gestalten, dass Verkündigung verständlich, lebensnah und zeitgemäß ankommt. Mit intensiver Praxisarbeit und im professionellen Feedback arbeiten Sie an Ihrem Verkündigungsstil.
      Zur Vorbereitung bitten wir um einen Probebeitrag von maximal 2.500 Zeichen. Erwartet wird der vorgefertigte Text. Das Mitbringen eines Laptops empfiehlt sich.

      Max. Teilnehmerzahl: 12 Personen

      Anmeldefrist: 16. April 2018

      Kosten: ¾ cp


      Beginn:07.05.2018 | 14.00 Uhr Uhr
      Ende:08.05.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Domvikar Msgr. Dr. Wilhelm Tolksdorf, Essen, Professor für Praktische Theologie an der KatHO Paderborn – Reinhard Pede, Sprechtrainer und Profisprecher in Rundfunk und Fernsehen, Köln

      verbindlich anmelden

      Beginn: 13.05.2018EXA002„Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir.“ (Angelus Silesius)

      EXA002 „Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir.“ (Angelus Silesius)


      Seine Kraft spüren, ihr vertrauen und sich auf sie verlassen – dazu laden die ignatianischen Wanderexerzitien ein. Draußen, inmitten der
      Schöpfung, können sich Gedanken beruhigen und die Sinne eine neue Freiheit erfahren.

      Der persönliche Weg wird unterwegs individuell begleitet. Dazu gibt es regelmäßig wiederkehrende Tageselemente:
      • Persönliche Gebets- und Reflexionszeiten, mehrfach am Tag
      • Tägliches Begleitgespräch (während der Wanderungen!)
      • Durchgehendes Schweigen (während des gesamten Tages bei Mahlzeiten, Wanderungen usw.)
      • Eucharistiefeier

      Eingeladen sind erwachsene Männer und Frauen mit Kondition und Ausdauer, die ca. 20 km am Tag wandern können! 
      Wetterfestes Schuhwerk ist erforderlich.

      Max. Teilnehmerzahl: 14 Personen

      Anmeldungen: Anmeldungen erfolgen über das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Kosten: 314,- €

      Wird für Priester und Gemeindereferent/innen nach der jeweiligen Regelung bezuschusst.


      Beginn:13.05.2018 | 15.00 Uhr Uhr
      Ende:18.05.2018 | 13.15 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Cordula Leidner, Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin, geistl. Begleiterin – Uwe Sommer – Stefan Tausch, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      verbindlich anmelden

      Beginn: 15.05.2018ACW003Grundlagen Islam

      ACW003 Grundlagen Islam


      Die Auseinandersetzung mit dem Islam ist eine gesellschaftliche Aufgabe der heutigen Zeit. Bevor man sich Spezialthemen zuwenden kann, ist es hilfreich, grundlegendes Wissen über diese Religion zu erwerben.
      Wer dieses Grundwissen auffrischen möchte oder in der Ausbildung nicht erwerben konnte, ist in diesem Einführungskurs genau richtig.
      Inhalte des Kurses sind: Entstehungsgeschichte, Glaubensrichtungen, Moscheeverbände in Deutschland, fünf Säulen und sechs Glaubenssätze.
      Um nicht nur über den Islam, sondern auch mit Muslimen zu sprechen, schließt der Tag mit einer Moscheeführung und einer Einführung in das Ritualgebet.

      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

      Anmeldefrist: 15. März 2018

      Fortbildungspunkte: ½ cp

       

       


      Beginn:15.05.2018 | 9.30 Uhr Uhr
      Ende:15.05.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Abtei Königsmünster/ Fatih Cami Moschee, Meschede
      Referenten:Eva-Maria Leifeld, Diözesanbeauftragte für katholisch-islamischen Dialog – Dr. Ahmet Arslan, Lehrer/ Fatih Cami Moschee, Meschede

      verbindlich anmelden