Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel

    Aktuelle Themen ältere Artikel

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      1 2 3 4 5

      Beginn: 03.06.2018AMK004„Nichts ist unmöglich!“

      AMK004 „Nichts ist unmöglich!“

      Entwicklung pastoraler Orte und Gelegenheiten


      Eingeladen sind Hauptamtliche, die pastorale Ideen oder Anliegen mitbringen, um sie in der Praxiswerkstatt zu einem Konzept zu entfalten.
      Dabei kann es darum gehen, Themen aus der eigenen pastoralen Arbeit konzeptionell neu aufzustellen, oder neue Themen anzugehen, die im Raum oder in der Kategorie als wichtig erkannt wurden.
      Vielleicht haben Sie dabei schon besondere Orte und Gelegenheiten entdeckt.
      Welche Lebensthemen sollen aufgegriffen werden? Wie eröffnen sich unterschiedliche Zugangswege zum Glauben? Wo werden für die Pastoral ungewohnte Orte zu pastoralen Orten? Welche Vernetzungen sind sinnvoll? Um solche und ähnliche Fragen wird es gehen.
      Wir bieten Ihnen methodische Unterstützung zur Konzeptentwicklung an, die pastorale Orte und Gelegenheiten in den Blick nimmt.

      Leitung: Silke Otte, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Max. Teilnehmerzahl: 18 Personen

      Anmeldefrist: 03. Mai 2018

      Fortbildungspunkte: 1 cp


      Beginn:03.06.2018 | 14.30 Uhr Uhr
      Ende:04.06.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Pfarrer Günter Eickelmann, Projekt Bistumsentwicklung, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 05.06.2018PBE007Abschlussgespräch zum 1. Vikarsjahr

      PBE007 Abschlussgespräch zum 1. Vikarsjahr



      Beginn:05.06.2018 | 16.30 Uhr Uhr
      Ende:05.06.2018 | 18.00 Uhr Uhr
      Ort:Collegium Leoninum, Paderborn
      Referenten:Msgr. Andreas Kurte, Paderborn – Regens Msgr. Dr. Michael Menke-Peitzmeyer, Vikarsfortbildung

      verbindlich anmelden

      Beginn: 10.06.2018PPW001Studien- und Begegnungstag für Priester aus Indien

      PPW001 Studien- und Begegnungstag für Priester aus Indien

      „Trauerbegleitung auf Deutsch“ – wie geht das?


      Priester aus der Weltkirche bereichern unsere Pastoral, indem sie ihre Perspektiven einbringen und die Christen hierzulande erinnern, Teil einer Weltkirche zu sein. Die Gruppe der ca. 25 Priester aus mehreren indischen Bistümern und Ordensgemeinschaften, die in unserem Erzbistum tätig sind, trifft sich auch im Jahr 2018 wieder zu einem Fortbildungstag, auf ihren eigenen Wunsch zum Thema „Trauerpastoral“.
      In der Begegnung mit trauernden Menschen, bei Kondolenzbesuchen und am offenen Grab kommt es oft auf jedes Wort an. Wie wird in Deutschland mit Trauer umgegangen, was gilt es zu beachten?

      Seit einigen Jahren legt das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius einen seiner Schwerpunkte auf Angebote für Trauernde – der richtige
      Ort also, um Ihre Kompetenzen in der Begegnung mit Sterbenden und Trauernden zu fördern und Ihre spezifischen Fragestellungen als Priester
      aus Indien in Deutschland zu thematisieren.

      Daneben wird auch Zeit für Begegnung und Austausch (in der Natur) sein.

      Zielgruppe: Priester aus Indien

      Max. Teilnehmerzahl: 25 Personen

      Anmeldefrist: 06. April 2017

       


      Beginn:10.06.2018 | 16.00 Uhr Uhr
      Ende:11.06.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Pastor Stefan Tausch, Direktor Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius – Svenja Hoffmann, Mitarbeiterin Fortbildung pastorales Personal, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 17.06.2018EXA003„Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir.“ (Angelus Silesius)

      EXA003 „Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir.“ (Angelus Silesius)


      Seine Kraft spüren, ihr vertrauen und sich auf sie verlassen – dazu laden die ignatianischen Wanderexerzitien ein. Draußen, inmitten der
      Schöpfung, können sich Gedanken beruhigen und die Sinne eine neue Freiheit erfahren.

      Der persönliche Weg wird unterwegs individuell begleitet. Dazu gibt es regelmäßig wiederkehrende Tageselemente:
      • Persönliche Gebets- und Reflexionszeiten, mehrfach am Tag
      • Tägliches Begleitgespräch (während der Wanderungen!)
      • Durchgehendes Schweigen (während des gesamten Tages bei Mahlzeiten, Wanderungen usw.)
      • Eucharistiefeier

      Eingeladen sind erwachsene Männer und Frauen mit Kondition und Ausdauer, die ca. 20 km am Tag wandern können! 
      Wetterfestes Schuhwerk ist erforderlich.

      Max. Teilnehmerzahl: 14 Personen

      Anmeldungen: Anmeldungen erfolgen über das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Kosten: 314,- €

      Wird für Priester und Gemeindereferent/innen nach der jeweiligen Regelung bezuschusst.


      Beginn:17.06.2018 | 15.00 Uhr Uhr
      Ende:22.06.2018 | 13.15 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Cordula Leidner, Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin, geistl. Begleiterin – Uwe Sommer – Stefan Tausch, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      verbindlich anmelden

      Beginn: 22.06.2018EXD003„Du machst meine Finsternis hell“ (Psalm 18)

      EXD003 „Du machst meine Finsternis hell“ (Psalm 18)

      Exerzitien für Diakone und ihre Ehefrauen


      Wie kann es mir gelingen, zu mehr Klarheit im Erkennen und Tiefe im Empfinden meines Glaubens zu kommen? Wir gehen gemeinsam Wege des Suchens und des tieferen Verstehens unseres eigenen Lebens und Glaubens im gegenwärtigen Wandel von Kirche und Welt.

      Anmeldefrist: 22. April 2018


      Beginn:22.06.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ende:24.06.2018 | 13.15 Uhr Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Pastor Werner Beule, Spiritual für die ständigen Diakone, Salzkotten-Verne

      verbindlich anmelden

      Beginn: 23.06.2018DAD003Die liturgische Taufe – In Theorie und Praxis

      DAD003 Die liturgische Taufe – In Theorie und Praxis


      Der Diakon darf das Sakrament der Taufe spenden. Das wesentliche, äußerlich sichtbare Element der Taufe ist Wasser. Der Studientag möchte deshalb eine liturgische Vertiefung und eine praktische Auseinandersetzung mit dem Grundsakrament des Christentums in den Fokus nehmen und Hilfestellungen für den pastoralen Alltag, insbesondere für das Taufgespräch mit den Eltern, geben.

      Leitung: Stefan Nagels, Fort- und Weiterbildung ständige Diakone

      Max. Teilnehmerzahl: 10 Personen

      Anmeldefrist: 07. Mai 2018


      Beginn:23.06.2018 | 9.30 Uhr Uhr
      Ende:23.06.2018 | 12.30 Uhr Uhr
      Ort:Collegium Leoninum, Paderborn
      Referenten:Propst i.R Dr. Elmar Nübold, Lehrbeauftragter des Erzbischöflichen Priesterseminars, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 24.06.2018EXA004Ignatianische Kurzexerzitien: „Wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihnen machen würde, wenn sie sich ihm ganz überließen.“ (Ignatius von Loyola)

      EXA004 Ignatianische Kurzexerzitien: „Wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihnen machen würde, wenn sie sich ihm ganz überließen.“ (Ignatius von Loyola)


      Kurzexerzitien bieten die Möglichkeit, im eigenen Leben die Anwesenheit Gottes neu zu suchen und zu entdecken. Die geistlichen Übungen zeigen einen Weg, Gebet als Teil des Alltags verstehen zu lernen und neuen Geschmack am Leben zu finden. Die Tage laden ein zu täglicher Stille in Gebet und Besinnung.
      Der persönliche Weg wird individuell begleitet. Nachfolgend die einzelnen, regelmäßigen Tageselemente:

      • Einführung in die Bibel-Meditation nach Ignatius von Loyola
      • Hinweise für das persönliche Beten
      • persönliche Gebets- und Reflexionszeiten, mehrfach am Tag
      • Begleitgespräch
      • Durchgehendes Schweigen
      • Eucharistiefeier

      Anmeldungen erfolgen über das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius Elkeringhausen.

      Max. Teilnehmerzahl: 14 Personen

      Anmeldungen: Anmeldungen erfolgen über das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Kosten: 304,- €

      Wird für Priester und Gemeindereferent/innen nachbder jeweiligen Regelung bezuschusst.


      Beginn:24.06.2018 | 18.00 Uhr Uhr
      Ende:29.06.2018 | 13.15 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Cordula Leidner, Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin, geistl. Begleiterin – Stefan Tausch, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      verbindlich anmelden

      Beginn: 25.06.2018ATB008„…da war Jesus in Jerusalem, und ich war dabei...“

      ATB008 „…da war Jesus in Jerusalem, und ich war dabei...“


      Mit Hilfe des Bibliologs finden Kinder im Grundschulalter einen lebendigen und lebensnahen Zugang zu biblischen Geschichten. Anstelle von Wissensvermittlung werden wertschätzend biblische Räume geöffnet.
      Mit Leichtigkeit und Freude kann eine Identifikation mit biblischen Personen und Situationen gelingen.
      Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist der erfolgreiche Abschluss eines Bibliolog-Grundkurses mit Zertifikat.
      Bitte bringen Sie Ihre Bibel mit.

       

      Leitung: Silke Otte, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

      Max. Teilnehmerzahl: 16 Personen

      Anmeldefrist: 02. Mai 2018

      Fortbildungspunkte: ½ cp


      Beginn:25.06.2018 | 9.00 Uhr Uhr
      Ende:25.06.2018 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg
      Referenten:Heidi Kohl, Gemeindereferentin, Supervisorin und Organisationsberaterin, Weinheim

      verbindlich anmelden

      Beginn: 27.06.2018AGP020Professionell Konfliktgespräche führen

      AGP020 Professionell Konfliktgespräche führen

      Konflikttraining


      Veranstaltungen aus dem „Basismodul 2.0“
      (weitere Informationen zum „Basismodul 2.0“ im unteren Abschnitt)

      Konflikte sind unvermeidlich und es wird sie immer geben! Gerade wenn Menschen mit unterschiedlichen Interessen, Zielen, Ansichten, Gewohnheiten und Temperamenten miteinander zu tun haben. Die individuellen Unterschiede kollidieren notgedrungen von Zeit zu Zeit und erzeugen Konflikte. Die können sich am Arbeitsplatz wie auch in der Familie abspielen. Sie werden in diesem Seminar lernen, wie Sie in angespannten Gesprächssituationen innere Gelassenheit demonstrieren und Selbstsicherheit ausstrahlen. Außerdem werden Sie in die Lage versetzt, Reaktionen und Äußerungen Ihrer Gesprächspartner aufzunehmen und selbstbewusst darauf zu reagieren. Zudem erhalten Sie zahlreiche Tipps und Hinweise zum Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern.

      Zielgruppe: Pastoralteams

      Max. Teilnehmerzahl: 10 Personen

      Anmeldefrist: 27. April 2018

      Fortbildungspunkte: 1 cp

      „Basismodul 2.0“
      In den Jahren 2016 und 2017 haben alle Pastoralteams an dem Basismodul zur Aneignung und Umsetzung des Zukunftsbildes teilgenommen.
      Im Nachgang dazu bieten wir Ihnen als Pastoralteam die folgenden vier Veranstaltungen in der Landvolkshochschule Hardehausen an, in denen Sie sich den gemeinsamen Herausforderungen stellen, Ihre Zusammenarbeit reflektieren und neue konkrete Schritte vereinbaren können. Sollten Sie unter den folgenden Veranstaltungen terminlich kein passendes Angebot finden können bzw. als Pastoralteam eine andere inhaltliche Ausrichtung für ein „Basismodul 2.0“ wünschen, wenden Sie sich gerne an das Referat „Fortbildung und Personalentwicklung für das pastorale Personal“ (fortbildung-pastoral@ erzbistum-paderborn.de).

       


      Beginn:27.06.2018 | 9.00 Uhr Uhr
      Ende:28.06.2018 | 16.00 Uhr Uhr
      Ort:Kath. Landvolkshochschule Hardehausen
      Referenten:Jens Linke, Rhetorik-Trainer

      verbindlich anmelden

      Beginn: 09.07.2018AHP005Zeitmanagement und Selbstorganisation – Effektives Planen und Arbeiten

      AHP005 Zeitmanagement und Selbstorganisation – Effektives Planen und Arbeiten

      „Werdenfelser Kurs“


      „Allen, die immer wieder in Zeitnot kommen und spüren, „meine Zeit ist gefüllt, aber nicht erfüllt“, hilft der Werdenfelser Kurs, die eigene Lebens und Arbeitsweise zu reflektieren und durch Prioritätenfindung das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden und Schritt für Schritt Visionen, Träume und Ziele voranzutreiben.
      Es werden Grundregeln einer effektiven Zeit- und Aufgabenplanung vermittelt und in der Praxis geübt. Dazu hilft eine Einführung und konkrete Einübung in das Arbeiten mit dem Werdenfelser Zeitplanbuch, mit den elektronischen Zeitplankalendern (Google, etc.) für Smartphone, Tablets und Laptops. Anhand von Praxisbeispielen wird eingeübt, von der lästigen Zettel- und Stapelwirtschaft wegzukommen und eine effektiven Schriftgutverwaltung und Büro-Organisation anzuwenden.
      Ziel ist es, an jedem Tag eine Stunde mehr Zeit zum Leben zu haben.

      Fortbildungspunkte: 2 cp


      Beginn:09.07.2018 | 15.30 Uhr Uhr
      Ende:13.07.2018 | 13.00 Uhr Uhr
      Ort:Haus Werdenfels
      Referenten:Günter Lesinski, Direktor Haus Werdenfels und Werdenfelser Seminar, Referent, Exerzitienbegleiter (GCL), Gestalttrainer(IGB), NLP-Practitioner (INLP) – Alexandra Graßler, Unternehmensberaterin, Coach

      verbindlich anmelden