Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel

    Aktuelle Themen ältere Artikel

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      Beginn: 29.10.2018D08HAZN011Netzwerken konkret!

      D08HAZN011 Netzwerken konkret!

      Kompetent und pastoral wirksam in den Sozialräumen agieren


      Netzwerkarbeit ist aktuell in aller Munde. Sie gilt als neue Denk- und Handlungsperspektive und ermöglicht Zugänge zu Themen und Anliegen der Menschen, die über traditionelle Arbeitsweisen häufig nicht gelingen.

      Aktuelle Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft stellen neue Herausforderungen an das pastorale Personal. Denken und Handeln in Netzwerken bietet eine gute Möglichkeit zur Arbeit im sozialen Umfeld. Kirche vor Ort kann sich mit dem Blick auf die Lebenswirklichkeit der Menschen mit ihrer pastoralen, diakonischen und caritativen Kompetenz in sozialräumliche Netzwerke einbringen oder aber diese selbst initiieren.

      Wir bieten eine Qualifizierung zum Arbeiten in Netzwerken. Als Akteur/in in den unterschiedlichen Feldern lernen Sie, Pastoral in den pastoralen Räumen trotz knapper Ressourcen wirksam und zielgerichtet zu gestalten.

      In der Schulung erlangen Sie konkrete Kompetenzen und bekommen praktische Instrumente zur Analyse, Reflektion und Koordination Ihrer Netzwerkarbeit vermittelt. Somit bietet die Fortbildung eine Chance zur Entlastung und Professionalisierung Ihres beruflichen Handelns. In Modul 1 wird es darum gehen, wie man in Beziehungen denken und
      sozialräumliche Netzwerke analysieren kann. In Modul 2 geht es um das Initiieren und Koordinieren von Netzwerken.

       

      Modul 1: Montag, 29. Okt. 2018, 9.30 Uhr – Mittwoch, 31. Okt. 2018, 13.00 Uhr
      Veranstaltungsort: Jugendhof Pallotti, Lennestadt


      Modul 2: Montag, 10. Dez. 2018, 9.30 Uhr – Mittwoch, 12. Dez. 2018, 13.00 Uhr
      Veranstaltungsort: Hotel Aspethera, Paderborn


      Ansprechpartner: Stefan Nagels
      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
      Anmeldefrist: 30. Sept. 2018
      Credit-Points: 1 1⁄4 cp


      Beginn:29.10.2018 | 09:30 Uhr
      Ende:31.10.2018 | 13:00 Uhr
      Ort:Termin 1: Jugendhof Pallotti, Lennestadt, Termin 2: Hotel Aspethera, Paderborn
      Referenten:Miriam Zimmer, Ruhr-Universität Bochum – Barbara Hucht, Beratungsdienste, EGV Paderborn – Ludger Drebber, Pastorale Planung und Konzeptentwicklung Pastorale Räume, EGV Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 03.11.2018Forum Berufungspastoral 2018

      Forum Berufungspastoral 2018

      Diözesantag für das pastorale Personal 2018



      Männer des Glaubens, Diener der Freude?! – Priestersein und Priester werden im Kontext pastoraler Veränderungsprozesse und moderner Lebenswelten.

      DIe gegenwärtigen Veränderungen in der Pastoral bringen für Priester, Hauptberufliche und Ehrenamtliche viele Chancen und Wachstumsmöglichkeiten mit sich. Zugleich wird in diesem Kontext immer wieder die Frage nach Rolle, Funktion und Aufgaben des Priesters gestellt.
      – Wer oder was ist der Priester?
      – Wie entwickelt sich das Berufsbild?
      – Welche Auswirkungen hat das für die Ausbildung, Personalgewinnung bzw. Berufungspastoral?

      Mit diesen und ähnlichen Fragen will sich das Forum Berufungspastoral beschäftigen.
      Als Referentin wird Prof.in Dr. Christiane Koch im Verlauf des Tages mehrere markante biblische Impulse zur priesterlichen Aufgabe und Rolle setzen. Das wird Austausch und Diskussion anregen, die weitergeführt werden zur Erarbeitung konkreter Ergebnisse. Ein Podiumsgespräch bündelt die besprochenen Themen. Ein Statement unseres
      Erzbischofs beschließt den Tag. 

      Wie zu jedem „Forum Berufungspastoral“ sind ausdrücklich pastorale Mitarbeitende aller Berufsgruppen eingeladen! Den Gemeindereferent/inn/en und Diakonen fällt diesmal die Rolle zu, das Nachdenken der Priester über ihr  Berufsbild zu ergänzen und kritisch-konstruktiv zu begleiten. Damit leisten sie den Priestern einen wertvollen Dienst.
      Das ebenfalls im Wandel befindliche Berufsbild der Gemeindereferentinnen wird bei einem Diözesantag der Gemeindereferent/inn/en am 10. April 2019 Thema sein (siehe unter 3.3 Diözesantag der Gemeindereferent/inn/en).

      Leitung: Pastor Dr. Andreas Rohde, Berufungspastoral

      Max. Teilnehmerzahl: 150 Personen

      Anmeldefrist: 19. Okt. 2018

      Credit-Points: ½ cp


      Beginn:03.11.2018 | 09:30 Uhr
      Ende:03.11.2018 | 16:00 Uhr
      Ort:Kath. Akademie, Schwerte
      Referenten:Prof.in Dr. Christiane Koch, Biblische Theologie, KatHO Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 08.11.2018D08IHFV031Wunder für Verkündiger

      D08IHFV031 Wunder für Verkündiger

      Auf der Suche nach dem Wunderbaren ...


      Konstantin Wecker singt in seinem Album 2015: „Auf der Suche nach dem Wunderbaren war ich meistens aller Wunder bar…“ Er erzählt in der Ballade, wie er das Thema für sich entdeckt hat und sich dabei seine Sicht des Lebens verändert hat.

      In Theologie, Verkündigung und Religionsunterricht ist das Thema „Wunder“, wie es scheint, dagegen eher lästig. Die zahlreichen Wundertexte – nicht nur im Neuen Testament – können eine Provokation für Glauben und Verstehen darstellen. Viele Fragen stellen sich, zum Beispiel:
      – Welche Bedeutung können diese Texte in einer naturwissenschaftlich geprägten Kultur (noch) haben?
      – Welche Rolle spielen sie in der Bibel?
      – Lassen sich Wundergeschichten verstehen, ohne den Verstand zu verbiegen?
      Der Studientag möchte zu einem „entspannten“ Umgang mit einem grundlegenden Thema der Bibel verhelfen, das – bei Lichte betrachtet – unser Lebensthema zu sein scheint (siehe K. Wecker).


      Beginn:08.11.2018 | 09:30 Uhr
      Ende:24.10.2018 | Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Prof. Dr. Georg Steins, Biblische Theologie, Universität Osnabrück

      verbindlich anmelden

      Beginn: 13.11.2018Die Frischzelle oder wie man Potentiale hebt

      Die Frischzelle oder wie man Potentiale hebt

      Studientag



      Beginn:13.11.2018 | 09:00 Uhr
      Ende:14.11.2018 | 17:30 Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Theresa Faupel, ZAP, Univ. Bochum

      verbindlich anmelden

      Beginn: 14.11.2018D09LIAA115Mitarbeiterleistungen einschätzen

      D09LIAA115 Mitarbeiterleistungen einschätzen

      Praxisnahe Hilfen im Umgang mit der Beurteilung von Mitarbeitern


      Seit über einem Jahr bildet das neue Beurteilungsformular die Grundlage für fundierte, transparente und dialogfähige Beurteilungen der Arbeitsleistungen von Mitarbeiter/inne/n im Erzbistum Paderborn.

      Beim Gelingen Ihrer Beurteilungsprozesse unterstützt Sie dieses Seminarangebot, indem Sie:

      − das Instrument kennen lernen und lernen, es zeitsparend zu nutzen
      − die einzelnen Phasen des Beurteilungsprozesses kennen lernen und durchlaufen
      − Ihr Bewusstsein für geschultes Beobachten, Beschreiben und Bewerten schärfen
      − den Zusammenhang zwischen den drei Instrumenten – Dienstliche Beurteilung, Anforderungsprofil und Stellenbeschreibung – kennen lernen
      − ein einheitliches Verständnis der Beurteilungsstufen gewinnen und lernen, diese anzuwenden.

      Sie gewinnen mehr Sicherheit im Umgang mit der Beurteilung von Mitarbeitern.
      Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Referat Personalentwicklung
      im Erzbischöflichen Generalvikariat statt.

      Zielgruppe: Führungskräfte

      Ansprechpartner: Dr. Rainer Hohmann
      Anmeldefrist: 19. Okt. 2018


      Beginn:14.11.2018 | 08:30 Uhr
      Ende:14.11.2018 | 13:00 Uhr
      Ort:Kath. Akademie, Schwerte
      Referenten:Anja Reiher, Sarah Düsterhaus, Vertragsangelegeheiten, EGV Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 15.11.2018D08FBFE041Trüffelschwein – Werde Talententdecker/in!

      D08FBFE041 Trüffelschwein – Werde Talententdecker/in!


      Die Entdeckung und Förderung von Charismen und die Orientierung an den Berufungen der Menschen sind wichtige Themen in der Pastoral.
      Wie können wir Menschen dabei unterstützen, ihren Talenten, Begabungen und Interessen auf die Spur zu kommen? Im Workshop „Trüffelschwein – Werde Talententdecker/in“ werden drei kreative Methoden vorgestellt und praktisch erprobt, die Spaß machen und die Lust darauf wecken, die eigenen Potentiale und die anderer Menschen zu entdecken. Anschließend werden gemeinsam Ideen dafür entwickelt, wie sie in der Praxis eingesetzt werden können.

      Die folgenden Methoden werden Sie im Workshop kennenlernen:
      – Die Frischzelle: Der „Potenzial-Kühlschrank“ nimmt die „Lebensmittel“ (Begabungen, Talente) der Menschen in den Blick, um das „perfekte Dinner“ zu kreieren.
      – KreaTalento: Ein Kartenset, das zu einer Entdeckungsreise zu den eigenen Fähigkeiten und Stärken einlädt.
      – Gabenkurs „Reich beschenkt“: Anhand eines Fragebogens und eines Stärkenpfades werden die eigenen Begabungen in den Blick genommen.
      Im Teilnehmerbeitrag ist ein Kartenset „KreaTalento“ enthalten. Die Mittagsverpflegung ist nicht inbegriffen.

       

      Ansprechpartner: Stefan Nagels
      Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
      Anmeldefrist: 1. Nov. 2018
      Credit-Points: ½ cp


      Beginn:15.11.2018 | 09:00 Uhr
      Ende:15.11.2018 | 16:30 Uhr
      Ort:KEFB, Dortmund
      Referenten:Brigitte Duve, Caritaskoordinatorin – Andrea Kreklau, Gemeindereferentin – Konstanze Böhm-Kotthoff, Erwachsenen- und Familienbildung, EGV Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 15.11.2018Diakonisches Handeln – Perspektive Weltkirche

      Diakonisches Handeln – Perspektive Weltkirche

      Studientage



      Beginn:15.11.2018 | 09:00 Uhr
      Ende:16.11.2018 | 13:00 Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Ulrich Klauke und N.N., Weltmission, Entwicklung, Frieden, EGV Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 16.11.2018Zertifikatskurs zur Kirchenführer/in im Erzbistum Paderborn

      Zertifikatskurs zur Kirchenführer/in im Erzbistum Paderborn

      Weiterbildung in fünf Modulen


      Sie interessieren sich für Kirchen, sind begeistert von Ihrer Kirche oder Kapelle und möchten diese Begeisterung weitergeben? Sie suchen neue Zugänge zu religiösen Erfahrungen in Unterricht oder Katechese?
      Als Teilnehmer/innen am Zertifikatskurs erweitern Sie ihr Wissen zur Kirchen- und Kunstgeschichte, zu Kirchenräumen und Liturgie, zu Ikonographie und Symbolsprache. Sie erhalten Einblick in Aufbau und Gestaltung von Kirchenführungen für unterschiedliche Zielgruppen.

      Sie reflektieren das Erfahrene, um daraus Elemente für die eigene Kirchenführung zu nutzen. Ferner lernen Sie Methoden kennen, Ihre Kirchen interessant vorzustellen und unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen.
      Sie besichtigen verschiedene Kirchen in Paderborn und erleben unterschiedliche Kirchenführungen. Sie erfahren auch Hilfen zur Organisation und zur Vernetzung von Kirchenführungen im Pastoralverbund.

      Modul 1: Freitag, 16. Nov. 2018, 17.00 Uhr – Samstag, 17. Nov. 2018, 17.00 Uhr
      Modul 2: Freitag, 18. Jan. 2019, 17.00 Uhr – Samstag, 19. Jan. 2019, 17.00 Uhr
      Modul 3: Freitag, 15. Febr. 2019, 17.00 Uhr – Samstag, 16. Febr. 2019, 17.00 Uhr
      Modul 4: Freitag,15. März 2019, 17.00 Uhr – Samstag, 16. März 2019, 17.00 Uhr
      Modul 5: Freitag, 5. April 2019, 17.00 Uhr – Samstag, 6. April 2019, 17.00 Uhr

      Ansprechpartner: Stefan Nagels


      Beginn:16.11.2018 | 17:00 Uhr
      Ende:17.11.2018 | 17:00 Uhr
      Ort:Haus Maria Immaculata, Paderborn
      Referenten:Referententeams aus der Kath. Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB), dem Erzbischöflichen Diözesanmuseum und dem Institut für Religionpädagogik und Medienarbeit (IRUM)

      verbindlich anmelden

      Beginn: 27.11.2018D08IPFV060Biblisch Predigen an den Sonntagen des Lesejahrs C

      D08IPFV060 Biblisch Predigen an den Sonntagen des Lesejahrs C

      Exegetisch-homiletisches Update zum Lukas-Jahr 2018/ 2019


      Das Lukasevangelium erscheint wie ein alter, manchmal schon viel zu vertrauter Bekannter. Wie oft waren die Geburts- und Kindheitsgeschichten Jesu, der „Verlorene Sohn“, der „Barmherzige Samariter“, die
      „Emmaus-Ostererzählung“ schon Gegenstand unserer Predigten? Im Rahmen dieser Fortbildung machen wir uns auf die Suche nach neuen Einsichten in altbekannte Sonntagsperikopen. Das zum Advent 2018
      neu erscheinende Messlektionar C mit dem Text der neuen Einheitsübersetzung wird uns dabei Hilfe sein. Nach einer Auftaktveranstaltung, die in die Gedankenwelt des Lukas einführt, erarbeiten wir uns Schritt für Schritt – und mit kompetenter Unterstützung zweier erfahrener Experten – ausgewählte Sonntagsperikopen. Daraus ergeben sich Anregungen, um eigene Predigten zu verfassen.

      Ziel der Kursreihe ist es, sich in der Gruppe gegenseitig zu motivieren und zu unterstützen, so dass jeder Teilnehmer seine aktuelle Wortverkündigung parat hat, wenn die betreffenden biblischen Perikopen am Sonntag „fällig“ sind. Beim Update wird es nicht darum gehen, exegetische Erbsen zu zählen, sondern den inhaltlichen Spitzen lukanischer Erzählungen so auf die Spur zu kommen, dass sich daraus für unser Verständinis von Gemeinde(n) etwas lernen lässt und erkennbar wird, welche Impulse aus dem Lukasevangelium gerade 2018/ 19 von brennender Bedeutung sein könnten.


      Die Termine sind nicht einzeln, sondern nur als gesamte Kursreihe anwählbar!

      Termine:
      27. Nov. 2018, 15. Jan. 2019, 5. Febr. 2019, 12. März 2019, 9. April 2019, 14. Mai 2019, 18. Juni 2019

      jeweils dienstags von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr


      Beginn:27.11.2018 | 14:00 Uhr
      Ende:18.06.2019 | 18:00 Uhr
      Ort:KatHO Paderborn (IbiP), Paderborn
      Referenten:Prof.in Dr. Christiane Koch, Biblische Theologie, KatHO Paderborn Domvikar Msgr. Dr. Wilhelm Tolksdorf, Professor, Pastoraltheologie, Homiletik und Gemeindekatechese, KatHO Paderborn, Essen – Domvikar – Dr. Rainer Hohmann

      verbindlich anmelden

      Beginn: 08.12.201827 2 „Wie kommt das Neue in die Welt?“ – Ideen, die Welt und Kirche besser machen.

      27 2 „Wie kommt das Neue in die Welt?“ – Ideen, die Welt und Kirche besser machen.

      Gründer- und Kreativwerkstatt


      Ein Lebensthema, das sich aufdrängt, der Wunsch, die pastorale Routine einmal ganz anders zu denken, ein Traum von Glaube und Kirche… all dies sind Treiber für Ideen, die im Rahmen dieser Veranstaltung bearbeitet werden können!

      Viele kirchliche Angebote werden für Menschen entwickelt, jedoch nicht mit ihnen. Mit der Gründer- und Kreativwerkstatt möchten wir das ändern und laden alle Interessierten ein, kreativ, intuitiv und handlungsorientiert an Ideen für pastorale Innovationen zu arbeiten. Ihre Ideen können Sie bereits im Vorfeld der Veranstaltung einreichen. Im Rahmen der Gründer- und Kreativwerkstatt werden dann zehn Ideen mit Hilfe unterschiedlicher Methoden wie z.B. Frischzelle, Ecclesiopreneurship-Canvas oder Design Thinking konkretisiert. Dabei möchten wir es nicht bei guten Ideen belassen, sondern Prototypen entwickeln und diese in pastoralen Räumen oder auf Stadt- oder Regionalebene begleitet mit Ihnen umsetzen.

      Wie nebenbei lernen Sie eine Methode kennen, mit der Sie auch in Ihren Arbeitsfeldern vor Ort kreativ, innovativ und handlungsorientiert arbeiten können.

      Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Hauptabteilung Pastorale Dienste statt.


      Beginn:08.12.2018 | Uhr
      Ende:24.10.2018 | Uhr
      Ort:Rohrmeisterei, Schwerte
      Referenten:Svenja Hoffmann

      verbindlich anmelden